Faire Gemeinde

Dahinter verbirgt sich eine Aktion des Kirchenkreises Osnabrück. Es geht darum, durch unseren Konsum einen Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung und der weltweiten ökonomischen Gerechtigkeit zu leisten. Durch nachhaltigen Einkauf können wir als Christinnen und Christen einen solidarischen Beitrag mit den Menschen im Süden leisten. Sie sind es, die am meisten durch den Klimawandel und den ungerechten Welthandelsstrukturen leiden.

Der Kirchenvorstand der Ev.-luth. Christus-Kirche Hasbergen hat in seiner Sitzung am 17.11.2014 beschlossen, mit der Umsetzung folgender Kriterien der Aktion „Faire Gemeinde“ ein Zeichen zu setzen.

Wir wollen folgende „faire Kriterien“ erfüllen:

  • Bewirtung
    Bei Festen und Veranstaltungen bieten wir unserer Gemeinde Produkte (Kaffee und Tee) aus Fairem Handel an und machen darauf aufmerksam.
  • Geschenke
    Bei Anlässen wie Verabschiedungen, Jubiläen, Geburtstagen, Dank an Referenten werden wir fair gehandelte Produkte oder entsprechende Präsentkörbe verschenken.
  • Veranstaltungen
    Wir führen mindestens einmal im Jahr Aktionen und Veranstaltungen zur Förderung und Bekanntmachung des Fairen Handels durch.
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Aktivitäten des Arbeitskreises „Faire Gemeinde“ stellen wir auf der Internetseite der Gemeinde (www.christuskirche-hasbergen.de) und in unserem Gemeindebrief dar. Wir veröffentlichen Artikel in den örtlichen Zeitungen. Im Gemeindeschaukasten weisen wir auf entsprechende Themen hin.
  • Weitere Aktivitäten:
    • Beim jährlichen Adventsbasar am 1. Adventswochenende spenden wir die Hälfte des Erlöses für „Brot für die Welt“.
    • Wir bauen einen regelmäßigen Verkaufsstand „Faire Waren“ auf, immer donnerstags von 15:30 bis 17:30 Uhr im Gemeindezentrum.

Wir wollen folgende „ökologische Kriterien“ umsetzen:

  • Energiesparmaßnahmen
    Wir achten darauf, dass die Heizung nicht ständig auf höchster Stufe arbeitet und abends abgesenkt wird. Es werden energiesparende Leuchtmittel verwendet, beim Verlassen des Raums wird das Licht ausgeschaltet.
  • Mehrweggeschirr
    Bei Festen und Veranstaltungen verwenden wir ausschließlich Mehrweggeschirr und benutzen keine Einwegflaschen.
  • Recyclingpapier
    Wir verwenden Recyclingpapier in unserer Gemeinde und weisen entsprechend darauf hin.
  • Weitere Aktivitäten:
    • Wir verwenden Apfelsaft aus selbstgeernteten Hasberger Äpfeln.
    • Wir heizen das Gemeindezentrum und die Kirche mit Klimagas.
    • Unsere Trinkwasseranlage im Gemeindezentrum liefert uns das Tafelwasser.
    • Wir benutzen ökologische Spülmaschinenwaschmittel und ökologische Spültücher.
    • Die Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach des Gemeindezentrums liefert uns ein Teil des Strombedarfs für die Kita Kunterbunt und das Gemeindezentrum.
    • Wir sammeln ihre alten Handys. Die gebrauchten Geräte werden in einer Behinderteneinrichtung weiter bearbeitet. Der Erlös kommt dem NABU-Projekt „Renaturierung der Havel“ zu Gute. Machen Sie mit. Ihre alten Handys können Sie im Gemeindezentrum, Martin-Luther-Straße 6, zu den Öffnungszeiten abgeben. Weitere Annahmestellen: beim Hausmeister-Verkaufsstand der Oberschule am Roten Berg, in der Kita Kunterbunt und in der Kita Gaster Zauberhaus.

Ansprechpartnerin

Diakonin Elvira Schoof
Tel.: 05405 61919-25